Wasserspiel Pflege

Die Wasserspiel Pflege:
Die Pflege der Wasserspiels ist sehr einfach. Bei Verwendung von Leitungswasser (empfohlene Härte weniger als 8,4 °dH), reinem Garten- oder Brunnenwasser kann von pflegefreiem Betrieb ausgegangen werden.

Die Modelle sind aus hochwertigem Messing und Kupfer hochglanzverchromt gefertigt. Die Oberflächen bedürfen während der Betriebsdauer keiner besonderen Pflege.

Es genügt, eventuelle Tropfenreste oder Ablagerungen mit einem weichen, feuchten Tuch abzuwischen. Die rotierenden Teile benötigen keine Schmierung, da das Wasser selbst als Schmiermittel wirkt.

Das in einem Teich oder in einem offenen Wasserbecken angebrachte Wasserspiel kann durch eine Umwälzpumpe betrieben werden. Neben der Filterfunktion der Umwälzpumpe sollte auf  Freiheit von Festkörpern (> 1mm) im umgewälzten Wasser gachtet werden. Feinsiebe in der Pumpe verhindern Verschmutzung und Fehlfunktion des Wasserspieles. Sie sollen bei Schmutzanfall im Wasser regelmäßig gereinigt oder ausgetauscht werden.

Die Wasserspiele können ohne Werkzeug einfach zerlegt werden, um Verschmutzungen oder Fremdkörper zu entfernen. Die Düsen sind abschraubbar und können ausgeblasen oder mit einem feinen Draht gereinigt werden. Das haben wir auch in dem beigelegten Merkblatt beschrieben.
img_0381img_0379

Wasserspiel Pflege im Winter:
Vor Eintritt des Frostes sollten die Wasserspiele vom Stativ abgeschraubt oder aus dem Teich entnommen werden und trocken gelagert werden. Mit einfachem Essigwasser oder Entkalkerlösung  können eventuelle Kalkablagerungen und pflanzliche Verunreinigungen entfernt werden. Die mitgelieferte Holzbox und die Transportplatte eignen sich gut zur Aufbewahrung bis zum nächsten Jahr.

KOSTENLOSE BERATUNG

Erfahren Sie in einem persönlichen Gespräch oder per E-Mail, wie Sie Ihren schönen Garten mit Wasserspielen bereichern können. Wir melden uns bei Ihnen.

Beratung